Bonda - Ergibt 15 Stück

Sud-indisch würziger Kartoffel Bällchen

 

Für die Kartoffelmischung:

3 mittelgrosse Kartoffeln

¼ TL Kurkuma

½ TL Currypulver

2 EL Öl

½ TL Senfsamen

1 TL weisse halbe Bohnen (Urad dal)

½ Tasse Zwiebeln

Etwa Zitronensaft

Salz

2 EL frische Korianderblätter

 

Für den Teig:

1 Tassen Kichererbsenmehl

1 EL Reismehl

¼ TL rote Chilipulver

½ TL Backpulver

Salz

1 Tasse warmes Wasser

Öl für frittieren

 

Vorbereiten:

  • Kartoffeln schälen, weich kochen und einem groben Brei zerdrücken. Kurkuma und Currypulver untermischen.
  • Zwiebel schälen und fein hacken.
  • Korianderblätter inkl. Stiel waschen und fein hacken.
  • Beide Mehl, Chilipulver, Backpulver und Salz mit so viel warmem Wasser verrühren, dass ein dickflüssiger Teig entsteht wie Pfannkuchenteig aussieht.

 Zubereiten:

  1. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und wenn es sehr heiss ist, Senfsamen hieingeben. Während die Samen noch hochspritzen, Urad beifügen und hellbraun rösten.
  2. Zwiebeln zugeben und braten, bis die Zwiebeln weich und gar sind, ca.4 Minuten.
  3. Kartoffelbrei zufügen. Unter Rühren weitere 5 Minuten braten bis der Brei anfängt, Farbe zu nehmen.
  4. Hitze wegnehmen und Zitronensaft, Salz und Koriander einrühren. Gut vermischen.
  5. Wenn die Mischung abgekühlt ist, daraus grosse Bällchen formen. Es sollten etwa 15 Bondas sein.
  6. Das Öl in einer Friteuse auf erhitzen. Die Kartoffelbällchen, eines nach dem anderen, in den Kichererbsenteig tunken. Die sollten rundum überzogen sein und die Bällchen ins heisse Öl geben.
  7. Frittieren bis sie auf allen Seiten goldgelb sind, ca.3-5 Minuten, dabei häufig wenden. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

 

Download
Rezept Bonda
Kartoffel Bällchen in Teig frittiert
Bonda.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.5 KB
Deutsch
English